Matthias-Grünewald-Gymnasium Würzburg
mit staatlichem Internat und Tagesinternat
Träger: Freistaat Bayern

Konzerte in der Weihnachtszeit

Wir laden Sie herzlich zu folgenden Konzerten ein:

Weihnachtskonzert am 14.12.2017, um 19:30 Uhr in der St.-Johannis-Kirche

Christmas Carol Singalong am 15.12.2017, um 19:30 und am 16.12.2017, um 14:00 Uhr jeweils in der Augustinerkirche

Schulbus-Guide

Schulbus-Guide 2017/2018

Informationen für die 5. Klassen

Informationen zum ersten Schultag, Ansprechpartner und Materialliste

Erster Preis auf BUNDESEBENE im Wettbewerb "Jugend musiziert"

Philipp Hubert - erster Preis auf BUNDESEBENE im Wettbewerb "Jugend musiziert" mit dem Instrument KLAVIER! Weiterlesen

Erster Platz beim 7. Deutschen Ensemblewettbewerb

Eva Roßmann und Fabienne Jesberger haben bei dem 7. Deutschen Ensemblewettbewerb in der Kategorie Akkordeon-Duo den 1. Platz erspielt. Weiterlesen

Russisch

Weiße Nächte, roter Kaviar, Zwiebeltürme, heißer Tee, 9 Zeitzonen, Klima zwischen polar und subtropisch, der längste Fluss Europas, seltene Tier- und Pflanzenarten, die längste Eisenbahnstrecke der Welt und mehr als 140 Millionen Einwohner, deren Gastfreundschaft sprichwörtlich ist, findet man in Russland.

Wer Freunden und Bekannten erzählt, dass er Russisch lernt und nach Russland reisen möchte, erntet entweder Ver- oder Bewunderung. Dabei gibt es viele gute Gründe den Blick auch mal ostwärts zu richten. Das Pauken von kyrillischen Buchstaben und Russischvokabeln lohnt sich. Denn wer Ahnung von Russland und der russischen Sprache hat, dem eröffnet sich nicht nur eine neue Kultur, sondern der hat auch gute Karten auf dem Arbeitsmarkt.

Aber es gibt noch unzählige Gründe mehr, sich mit Russland und Russisch zu beschäftigen.

Hier einige davon:

  • Russisch ist die in Europa am weitesten verbreitete Muttersprache und viele Menschen beherrschen es auf muttersprachlichem Niveau.
  • Neben Englisch, Französisch, Chinesisch, Spanisch und Arabisch gehört Russisch zu den offiziellen Arbeitssprachen der Vereinten Nationen.
  • Schon geringe Sprachkenntnisse bauen Brücken zu den Menschen in Russland und wecken Bewunderung bei ihnen.
  • Mit Russischkenntnissen kann man nicht nur Russland bereisen, sondern auch alle anderen GUS-Staaten.
  • Deutschland ist Russlands wichtigster Handelspartner. Aber auch Russland spielt vor allem im Energiesektor eine wichtige Rolle für die deutsche Wirtschaft.
  • Sprachkenntnisse erweitern den Horizont, sie geben einen Einblick in eine andere Kultur und helfen Vorurteile abzubauen.

Bei Interesse bitte bei Frau Natalie Oberst melden!

http://www.stiftung-drja.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Russisch_kommt/Warum_russisch/Warum%20Russisch_ARIAL_automatisch_April2008.ppt